+49 511 533 46 492 | E-Mail: info@askmarketing.de |

Verbotene Werbung bei Google – Ablehnung von Werbeanzeigen.

Aus
5/5 - (27 votes)

Google AdWords sind populär aber dennoch gibt es verbotene Werbung bei Google. Was tun bei Ablehnung von Werbeanzeigen? Wir haben die Lösung für Sie!

Die Suchmaschine Google ist ein Milliarden Konzern und verdient mit Werbung so viel Geld, wie kaum einer andere Firma auf dieser Welt. Und dennoch ist es so, dass diverse Themenbereiche einfach nicht beworben werden dürfen. Einige davon sind nachvollziehbar – andere wieder sind nur schwer nachvollziehbar. Hier eine kleine Liste der Themen, welche nicht über Google AdWords beworben werden können:
1. Online Spiele
2. Tabak
3. Glückspiele
4. Erotik
5. Kryptowährungen
6. Gesundheit
7. Kliniken
8. Computer Reparaturdienste

Aus welchem Grund weder Kliniken noch Computer Reparaturdienste Werbung schalten dürfen, ist jedenfalls nicht mehr so einfach nachzuvollziehen. Wie dem aus sei, es gibt jedenfalls eine Lösung, um dann auch in diesen Bereichen bzw. Branchen bei Google gesehen zu werden. Die Lösung dazu heißt SEO! Wir optimieren natürlich auch Webseiten von Kliniken oder Computer Reparaturdiensten. Hierbei eignet sich vor allem ein sogenanntes LOCAL SEO, je nachdem, wie groß das jeweilige Einzugsgebiet ist. Um sogenannte verbotene Werbung bei Google auch dauerhaft in die vorderen Ränge platzieren zu können, sind verschiedene Optimierungsmaßnahmen erforderlich.

Ihre Ablehnung von Google Werbeanzeigen - Die ASK Marketing hat die Lösung dafür.

Sie als Unternehmer möchten gerne Google Anzeigen (AdWords) buchen, haben die dafür vorgesehene Kampagne auch soweit vorbereitet und gebucht. Dann jedoch kommt seitens Google der Ablehnungsbescheid, dass Ihre Werbekampagne gegen die Google Richtlinien verstößt. Was nun – Was tun, um mit diesen begehrten Keywords dennoch bei der Suchmaschine Google zu ranken?  Die Suchmaschinen, wie Google, Bing oder Yahoo definieren klar die Einschränkungen für Service- und Produktanzeigen und diese sind definitiv nicht verhandelbar. Dies wiederum liegt an den jeweiligen Regierungsverordnungen. Die zu schaltenden Werbeanzeigen müssen konform mit den jeweils geltendem Recht und den Gesetzen des Landes sein, demnach auch googley sowie familienfreundlich sein. Von diesen Regelungen ist jedoch auch Ihr Wettbewerb betroffen. Sofern Sie es nicht schaffen, eine AdWord Kampagne zu schalten, wird es die Konkurrenz auch nicht hin bekommen. Falls auch Sie von diesen Einschränkungen betroffen sind, kommen Sie doch zur ASK Marketing Agentur Hannover, denn wir haben die Lösung Ihres Problems. Exakt dafür haben wir bereits ausgereifte Google Strategien herausgearbeitet. 

Beispiele verbotener Werbung bei Google

Kryptowährungen

Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin, Ethereum, Ripple oder IOTA sowie Kryptobörsen, wie Bitpanda, Kraken, Bybit oder Bitmax dürfen seit Juni 2018 nicht mehr beworben werden. Von daher bietet sich an, einen Artikel oder ein Dossier darüber zu verfassen. Wir haben die Tools, um diese Posts bei den Suchmaschinen sichtbar machen zu können.

Gesundheit

Werbung in Form von Anzeigen für Krankenhäuser oder Kliniken sind tabu! Für uns als SEO Agentur prima, denn wir verfassen gerne neue Beiträge, die im Zusammenhang mit Suchterkrankungen, plastische Chirurgie, Schönheitschirurgie, Vaterschaftstest oder Verhütungsmitteln stehen.

Telefon- oder Computerreparaturen – Service

Bis vor wenigen Wochen noch war das Bewerben dieser Branche noch erlaubt. Seit Anfang 2021 jedoch hat die Suchmaschine Google sich dazu entschlossen, dies zukünftig nicht mehr per AdWords bewerben zu lassen. Damit ist für viele Computer Reparatur Service Firmen teilweise die existenzielle Einnahmequelle weggebrochen. Kommen Sie zu uns – wir haben die Lösung Ihres Problems!

Extrem sensible Produkte / Dienstleistungen / Services

Folgende Produkte, Dienstleistungen bzw. Services sind besonders betroffen:

  • Poker- und Casinospiele
  • Glücksspiele allgemein
  • Ticketverkäufe für Veranstaltungen
  • Einige Finanzprodukte, wie Forex Anbieter etc.
  • Politik

Kein SEA – Aber SEM

Wir stellen abschließend fest, dass Einschränkungen im Bereich des SEA (search engine advertising) seitens der Suchmaschinen vorgenommen werden können. Im Bereich des SEM (search engine marketing) jedoch ist es auch weiterhin möglich, in den Suchmaschinen gerankt und platziert zu sein. Hierzu bedarf es einer Internet- und SEO Agentur, die ihr Handwerk versteht. Wer schlauer ist, als seine Mitbewerber, kommt auch mit diesen, vermeintlich verbotenen Keywords, bei Google und Co. ganz nach vorne in des serps (Search Engine Result Pages). Fragen Sie bei uns an, wir sind für Sie da!

admin

Kommentare sind geschlossen.